Fahrzeugpflege im Winter

Hier erfährst du, um was du dich kümmern solltest, sobald die kalte Jahreszeit beginnt. 

  1. Außenpflege des PKW im Winter
  2. Innenpflege des PKW im Winter

Außenpflege des PKW im Winter

Zu deiner eigenen Sicherheit, ist es enorm wichtig, dass du spätestens, sobald der erste Schnee fällt, Winterreifen auf dein Auto ziehst. Als Alternative zu Winterreifen gibt es sogenannte Allwetterreifen. Meiner Meinung nach, sind diese aber nicht mit richtigen Winterreifen zu vergleichen. Weder im Spritverbrauch, noch in der Sicherheit. Auch auf die richtige Lagerung der Reifen ist zu achten. Viele Werkstätten bieten die Fachgerechte Lagerung schon zu recht günstigen Preisen an. 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Frostschutzmittel. Denn wenn es draußen langsam fröstelt und die Temperaturen langsam in den Minusbereich gehen, passiert es schnell, dass die Flüssigkeiten einfrieren. Am besten fährst du vor dem Wintereinbruch einmal in die Werkstatt deines Vertrauens und lässt dein Auto überprüfen, denn so kannst du sichergehen, dass auch das Kühlwasser den niedrigen Temperaturen standhält und nicht droht einzufrieren. 

Ein Auto fährt durch die Waschstraße.

Jeder kennt es, man will morgens zur Arbeit fahren und das Auto ist von einer dicken Schneedecke bedeckt. Um Kratzer im Lack und andere Beschädigungen zu vermeiden, solltest du dein Auto immer mit einem weichen Schneebesen oder einem Handfeger von der Schneedecke befreien. Dann besteht keine Gefahr dein Auto zu beschädigen.

Wenn du dir am Vorabend den Wetterbericht anhörst und es frieren könnte, wäre es sinnvoll die Scheibenwischer hoch zu klappen, da diese drohen einzufrieren. Sollten die Gummis der Scheibenwischer einfrieren, können die dünnen und empfindsamen Gummilippen zerstört werden. 

Wenn du im Winter durch eine Waschstraße fährst, ist es wichtig, dass du vorher ein paar Dinge kontrollierst. Du solltest dein Auto rundum checken und überprüfen ob noch Schnee, Dreck oder Salzreste vorhanden sind.

Sollte dies der Fall sein, wäre es sinnvoll, dein Auto mit einem Hochdruckreiniger vorher zu reinigen, da sonst sehr schnell unschöne und tiefe Kratzer in deinen Lack kommen könnten. 

* *
- Hochleistungs Felgenreiniger
- Entfernt auch starke Verschmutzungen
- Top Preis- Leistungsverhältnis
- Optimaler Schutz
- Frontscheibenabdeckung mit 7 Magneten
- Hochwertiges Material

Du fragst dich bestimmt, wie oft du dein Auto im Winter waschen solltest oder? Nun ja, das kommt darauf an, wie oft du dein Auto bewegst. Wenn du ein Vielfahrer bist und auch beruflich viel unterwegs bist, macht es Sinn, dein Auto ca. zweimal pro Woche zu waschen. So hat das aggressive Salz keine Chance deinen Lack dauerhaft zu beschädigen.

Wenn du nur selten mit deinem Auto unterwegs bist, reicht es auch aus, wenn du dein Auto ein bis zweimal im Monat wäschst. Im Winter ist es auch nicht nötig das teuerste Waschprogramm zu verwenden, da es sowieso wenig Sinn macht. Normalerweise reicht schon die schnelle und günstigste Variante aus. 

Innenpflege des PKW im Winter

Im Winter ist es ratsam, die Front und Heckscheibe häufiger zu reinigen. Da sich durch die Nutzung des Gebläses häufiger mal ein Schmutzfilm auf den Scheiben bildet. Durch diesen Schmutzfilm ist dann die Sicht beeinträchtigt, was das Unfallrisiko erhöht. Der Innenraum des Fahrzeuges sollte im Winter immer möglichst trocken gehalten werden und auch nasse Fußmatten solltest du regelmäßig ausschütteln. 

Automatikhebel eines Autos.

Ein kleiner Tipp von mir: Pack dir im Winter immer eine kleine Plastikwanne in den Kofferraum. In der Plastikwanne kannst du deine Jacke und z.B. deinen Regenschirm unterbringen. Denn wenn sich der Innenraum erwärmt und z.B. die Jacke auftaut, dann versickert das Wasser nicht in den Teppichboden oder die Sitze, sondern in die Plastikwanne. Diese kannst du dann ganz einfach ausleeren, bei den Sitzen oder den Teppichen ist es in der Regel etwas schwieriger. 

Wenn du mal wieder eine längere Autofahrt hinter dir hast, solltest du die Türen mal etwas länger offenstehen lassen. So kann die feuchte Luft entweichen und du gibst dem Schimmel keine Chance. 

Wenn du diese Tipps beherzigst, solltest du auch im Winter keine Probleme mit der Fahrzeug Aufbereitung haben. 

*Affiliate Link (bei Kaufabschluss, erhalte ich eine Provision)

Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen